• Claudia

Anhörung zu Sanktionen im Wirtschaftsausschuss

Zu der gestrigen öffentlichen Anhörung zum Thema „Sicherung der Souveränität deutscher und europäischer energiepolitischer Entscheidungen (Nord Stream 2)" hatte die Fraktion Die Linke Gerhard Schröder als Sachverständigen eingeladen. Dieser ist gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender des russischen Energiekonzerns Rosneft und der Nord Stream AG. Claudia Müller sagte dazu: „Es war ein peinlicher Auftritt des Altkanzlers. Gerhard Schröder ist klar von persönlichen wirtschaftlichen Interessen geleitet und konnte zu den tatsächlichen Fragen zum Umgang mit den Sanktionen keine Antworten geben.“

Der Link zur Videoaufzeichnung, Protokollen und Stellungnahmen der Anhörung:

https://www.bundestag.de/ausschuesse/a09/Anhoerungen/701236-701236

Presseberichte zu der Anhörung:

https://www.deutschlandfunk.de/wirtschaft-am-mittag.765.de.html

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/gruene-kritisieren-schroeder-show-im-bundestag-peinlicher-auftritt-des-altkanzle-71618036.bild.html

https://www.sueddeutsche.de/politik/schroeder-nord-stream-2-wirtschaftsausschuss-1.4953742

CLAUDIA MÜLLER

Politikerin

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

© 2020 by Claudia Müller