• Claudia

Entscheidung der Bundesnetzagentur folgerichtig

Zur Entscheidung der Bundesnetzagentur die Zertifizierung von Nord Stream 2 auszusetzen, erklärt Claudia Müller, bündnisgrüne Bundestagsabgeordnete aus Mecklenburg-Vorpommern:


"Die heutige Entscheidung der Bundesnetzagentur ist absolut folgerichtig. Das Zertifizierungsverfahren der Nord Stream 2 AG als Betreiber der Ostsee-Pipeline auszusetzen bis geltendes europäisches Recht umgesetzt ist, entspricht ganz normalen rechtsstaatlichen Verfahrensweisen.


Herr Putin und Gazprom können noch so sehr eine energiepolitische Drohkulisse über steigende Gaspreise aufbauen wie sie wollen: Wer eine Pipeline in Europa in Betrieb nehmen möchte, muss erst sicherstellen, dass sie auch europäischem Recht entspricht. Ich habe auch trotz Erpressungsversuchen von Seiten der russischen Regierung keine andere Entscheidung der Bundesnetzagentur erwartet."

11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen