• Claudia

Nordstream 2 - Gründung einer Stiftung

Mit einem Winkelzug möchte die Landesregierung die Gas-Pipeline Nord Stream II nun fertig stellen. Inwieweit eine Stiftung gemeinnützig sein kann, deren einziger Zweck der Schutz einer privatwirtschaftlichen Unternehmung eines milliardenschweren Konzerns ist, halte ich für mehr als fragwürdig. Zumindest ist nun endgültig die Mär vom rein wirtschaftlichen Projekt vom Tisch. Der Stiftungszweck „Klimaschutz“ ist aber eine absolute Dreistigkeit. Der Bau der Ostsee-Pipeline ist nicht mit dem Pariser Klimaabkommen vereinbar. Es zementiert die Nutzung von fossilen Energieträger über das Jahr 2050 hinaus. Wenn man das Klimaziel von Paris ernst nimmt, ist eine weitere Gas-Pipeline überflüssig.

131 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen