• Claudia

Solo-Selbstständige wieder übergangen

Claudia Müller, Mittelstandsbeauftragte der grünen Bundestagfraktion kritisiert, dass das Konjunkturprogramm der Bundesregierung , die Selbständigen wieder unzureichend berücksichtigt:


"Es ist zum Haare raufen. Auch wenn das Konjunkturpaket der Bundesregierung gute Ansätze beinhaltet, ignoriert es wieder die verheerende Situation von 2,3 Millionen Solo-Selbstständigen in Deutschland. Solo-Selbstständige brauchen endlich eine Existenzsicherung, die ihre Einkommensausfälle zumindest in Teilen ausgleicht. Betriebskostenzuschüsse alleine greifen hier viel zu kurz. Es wird immer offensichtlicher, dass die Bundesregierung die moderne Arbeitswelt nicht versteht und gerade die vielen Soloselbständigen und jungen GründerInnen nicht genug im Blick hat.

Ich fürchte, es bricht uns eine ganze Generation an UnternehmerInnen, GründerInnen und Selbstständigen weg, die wir für eine wettbewerbsfähige, zukunftsorientierte und innovative deutsche Wirtschaft dringend brauchen. Gerade diese oft so innovativen Akteure haben keinerlei Lobby in der Bundesregierung. Das ist ein eklatanter Fehler."

CLAUDIA MÜLLER

Politikerin

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

© 2020 by Claudia Müller